Allgemeines

Im Jahr 2008 hat die Hauptuntersuchung am Niesky Beiwagen 260 begonnen. Das Fahrzeug wird sich nach Abschluss der Restauration wieder im Zustand der 30er Jahre präsentieren. Schwerpunkt der Arbeiten war bisher der Fahrgastraum. Da der Fußboden noch in einem sehr guten Zustand war, brauchte dieser nicht ausgetauscht werden. Alle anderen Teile wurden ausgebaut, abgeschliffen, defekte Holzteile ersetzt und sind bereits neu lackiert wurden. Die Klappfenster werden neues Sicherheitsglas erhalten.

Dabei können die originalen Rahmen weiterverwendet werden. Neu angefertigt wurden die Fensterholzsäulen, welche bereits eingebaut werden konnten. Nachdem alle elektrischen Leitungen neuverlegt waren konnte die Decke sowie die Seitentafeln eingebaut und lackiert werden.

Sobald die Arbeiten im Fahrgastraum beendet sind, wird mit der Aufarbeitung der beiden Perrons begonnen. Derzeit laufen die Vorarbeiten für die Neulackierung. Dazu muss der Wagenkasten angeschliffen werden.