Beiwagen 101

Fahrzeugdetails

Fahrzeuggeschichte

Beim Tatrabeiwagen 101 handelt es sich um den ältesten Tatrabeiwagen in Deutschland. Er wurde 1967 als Triebwagen von ČKD Prag für die Straßenbahnbahnbetrieb GSP in Belgrad (heute Serbien, ehemals Jugoslawien) gebaut. Nach einem Unfallschaden soll er nach Prag zurückgekommen sein. 1969 wurde er als B4D nach Halle (Saale) geliefert.

Mit Erscheinen dieser Fahrzeuge auf den halleschen Gleisen im Jahre 1969 begann die Zeit der vierachsigen Fahrzeuge. Bis dahin waren nur wenige Vierachser beschafft wurden. Durch die moderne Steuerung war es möglich, mit zwei Triebwagen und einem Beiwagen einen so genannten „Großzug“ zu bilden, welcher von einem Führerstand aus gefahren werden konnte.

Damit avancierte die Straßenbahn zum Massentransportmittel. Der Beiwagen 101 wurde zusammen mit dem Triebwagen 901 anlässlich des 25-jährigen Dienstjubiläums 1994 in die historische Fahrzeugsammlung eingereiht.

Technische Daten
Baujahr: 
1967
Hersteller mechanisch: 
ČKD Tatra, Praha-Smichov
Hersteller elektrisch: 
ČKD Trakce, Praha
Serie: 
Einzellieferung (Prototyp)
historisches Fahrzeug seit: 
1994
Sitzplätze: 
28
Stehplätze: 
116
Länge: 
14.000mm
Achsabstand: 
1.900mm
Gewicht: 
13.500kg
Einsatzzustand: 
einsatzfähig

Nächste Termine

Wir freuen uns, Sie zu diesen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen:

Museumsöffnung

An folgenden Tagen hat unser Museum von 11:00-17:00 für Sie geöffnet:

  • 06.07.2024
  • 20.07.2024
  • 03.08.2024
  • 17.08.2024
  • 07.09.2024

Finden

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!