Verein

Unser Verein "Hallesche Straßenbahnfreunde e.V." entstammt einer Interessengemeinschaft von Enthusiasten, die 1974 einen Triebwagen vor der Verschrottung bewahrten und drei Jahre später die AG 6/38 des DMV der DDR (Arbeitsgemeinschaft Historische Straßenbahn) gegründet haben.

Bis heute konnten über 40 Straßen- und Schienenfahrzeuge vor dem Schneidbrenner bewahrt werden und sind zum Teil noch bzw. wieder einsatzfähig und auf Sonderfahrten in Halle und Umgebung unterwegs. Ca. 70 ehrenamtliche Mitglieder unterstützen unseren Verein durch ihr Wissen und ihr Geschick und opfern dafür einen Großteil ihrer Freizeit.

Vereinsarbeit

Unsere Vereinsarbeit gliedert sich im Wesentlichen in die Bereiche

  • Werkstattarbeiten (Instandhaltung/Instandsetzung) von Kraftfahrzeugen und Straßenbahnen
  • Museumstätigkeiten (Führen von Gästen, Gestalten des Museums, Pflegen der Exponate)
  • Fahrdienst (Vorbereiten und Durchführen von Sonderfahrten, Pflegen der Fahrzeuge)
  • Vereinsarchiv (Sammeln, Dokumentieren und Aufbereiten von Materialien)
  • Planung, Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen

auf.

Unser Ziel ist die Dokumentation und der Erhalt der Nahverkehrsgeschichte im Raum Halle (Saale) - Merseburg - Bad Dürrenberg und Umgebung. Dazu gehört natürlich auch die Erhaltung und Aufarbeitung unserer Fahrzeugsammlung und des Museum, sowie Sicherung diverser Materialien (Fotos, Pläne, Zeichnungen, Dokumente) für die Nachwelt.

Regelmäßige Arbeitseinsätze finden jeden Samstag im Historischen Straßenbahndepot (Seebener Straße 191, 06114 Halle) statt.

Vereinsvorstand

Die Führung unseres Vereins obliegt unserem Vereinsvorstand, der sich wie folgt zusammen setzt:

  • Vorsitzender: Harald Mey

  • 2. Vorsitzender und Bereich Omnibus: Hans-Michael Grambs

  • Bereich Straßenbahn: Ricardo Blanke

  • Kassenwart (Schatzmeister): Ulrich Pietschmann

  • Verbindungsmitglied zur HAVAG: Erhard Krüger

Sie erreichen unseren Verein über unser Kontaktformular.

Mitglied werden

Wir suchen stets Interessierte in den verschiedensten Alters- und Berufsgruppen, die uns bei unserem Vorhaben durch ihre aktive Mitarbeit oder auf anderem Wege unterstützen möchten. Nicht nur Nahverkehrshistoriker und Geschichtsliebhaber, sondern auch alle anderen Begeisterten sind bei uns willkommen. Sie haben Interesse? Dann schicken Sie uns Ihre Mitgliedschaftsanfrage.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt:

für ordentliche Mitglieder:48,00 € p.a.
für Fördermitglieder:36,00 € p.a.

Als Dank für die geleistete Arbeit und investierte Zeit veranstaltet der Vereinsvorstand zum Jahresende traditionell eine Weihnachtsfeier für alle Mitglieder.