Beiwagen 193

Fahrzeugdetails

Fahrzeuggeschichte

Beiwagen 193 wurde 1941 bei der Waggonfabrik Gottfried Lindner AG in Ammendorf für die Merseburger Überlandbahnen AG gebaut. Zusammen mit einem baugleichen Trieb- und einem weiteren Beiwagen bildeten diese Züge - die sogenannten Lindner-Großzüge - jahrelang das Rückgrat des Straßenbahnverkehrs zwischen Halle/Riebeckplatz und Schkopau/Bunawerke.

Zuletzt wurden diese Wagen noch vom Betriebshof Merseburg im Berufsverkehr gefahren, bis sie verschrottet werden sollten. Durch beherztes Eingreifen einiger Straßenbahnfreunde konnte der Beiwagen 193 im Jahre 1977 vom Schrottgleis geborgen und anschließend im Depot Seebener Straße hinterstellt, gar versteckt werden.

1988 konnte er wieder der Öffentlichkeit als historischer Beiwagen vorgestellt werden und wird seitdem zu Sonderfahrten eingesetzt. Von 2004 bis 2011 erhielt er eine grundlegende Instandsetzung.

Technische Daten
Baujahr: 
1941
Hersteller mechanisch: 
Gottfried Lindner Waggonbau AG
ehemalige Nummer: 
753
Serie: 
191-198
historisches Fahrzeug seit: 
1977
Sitzplätze: 
32
Stehplätze: 
42
Länge: 
11.500mm
Achsabstand: 
1.600mm
Gewicht: 
8.900kg
Einsatzzustand: 
einsatzfähig

Nächste Termine

Wir freuen uns, Sie zu diesen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen:

Museumsöffnung

An folgenden Tagen hat unser Museum von 11:00-17:00 für Sie geöffnet:

  • 06.07.2024
  • 20.07.2024
  • 03.08.2024
  • 17.08.2024
  • 07.09.2024

Finden

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!