Triebwagen 772

Fahrzeugdetails

Fahrzeuggeschichte

Bei diesem Vertreter handelt es sich um den letzten Triebwagen vom Typ T2D in Halle (Saale). Diese Fahrzeuge waren eine Lizenzproduktion des Typs ET 62 vom Waggonbau Gotha. Durch den RGW verzichtete die DDR auf den Neubau von Straßenbahnwagen, es sollten neue Fahrzeuge aus der Tschechischen Republik bezogen werden.

Für Meterspurbetriebe wie Halle standen zu dieser Zeit jedoch noch keine Neukonstruktionen zur Verfügung, weswegen nochmals zweiachsige Trieb- und Beiwagen in Prag gebaut wurden. In der Zeit von August 1967 bis März 1968 trafen insgesamt 76 Triebwagen und 97 Beiwagen von ČKD Prag in Halle ein.

Der Htw 772 wurde 1967 gebaut, zusammen mit den Beiwagen 385 und 506 - beide echte Gothawagen vom Typ EB62 - bildet er den für die Hallesche Straßenbahn so typischen Dreierzug der 70er Jahre.

Technische Daten
Baujahr: 
1967
Umbau: 
1984 (Arbeitswagen 064)
Hersteller mechanisch: 
ČKD Tatra, Praha-Smichov
Hersteller elektrisch: 
VEB Lokomotivbau - Elektrotechnische Werke Hennigsdorf
ehemalige Nummer: 
064 (kurzzeitig)
Serie: 
766-841
historisches Fahrzeug seit: 
1991
Sitzplätze: 
20 (Polstersitze)
Stehplätze: 
62
Motorleistung: 
2 x 60 kW
Länge: 
10.900mm
Achsabstand: 
3.200mm
Gewicht: 
12.800kg
Einsatzzustand: 
nicht einsatzfähig

Nächste Termine

Wir freuen uns, Sie zu diesen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen:

Museumsöffnung

An folgenden Tagen hat unser Museum von 11:00-17:00 für Sie geöffnet:

  • 06.07.2024
  • 20.07.2024
  • 03.08.2024
  • 17.08.2024
  • 07.09.2024

Finden

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!